Kinderschutzbund - Bad Kreuznach

Projekt Kinderschutzbund Bad Kreuznach

  

Der Kinderschutzbund versteht sich als Lobby für Kinder. Dazu hat er sich zur Aufgabe gestellt, wie die Vertretung der Grundrechte und Interessen der Kinder, die Durchführung von Projekten des Kinderschutzes, die Beeinflussung, Meinungsbildung sowie Anregung bezüglich gesetzlicher und behördlicher Maßnahmen, Information der Öffentlichkeit und Vorbeugende Tätigkeit im Sinne von Kindern nd Jugendlichen. Durch den Orts- und Kreisverband Bad Kreuznach erfolgt die Umsetzung auf lokaler Ebene. 

Diese vielfältigen Arbeitsbereiche und Initiativen des Kinderschutzbundes finden wir sehr vorbildlich und haben deshalb den Kinderschutzbund erneut mit einer Spende von 750€ unterstützt. 

 

 alt

 

Diese Spende haben wir durch unsere Veranstaltung des traditionelles Thanksgiving im Novermber 2017 erarbeitet. Außer den eigenen Mitgliedern waren auch zahlreiche Vertreter befreundeter Serviceclubs unserer Einladung gefolgt. Eine attraktiv bestückte Tombola und ein vielfältiger Bücherbasar trugen zusätzlich zum Erfolg des Abend bei. Ferner wurde unsere Veranstaltung excellent durch den Auftritt der Schwestern Julia und Maria Wöllstein untermalt. 

 

 alt

 

Der Höhepunkt des Abends war die Überreichung der Spende an Sigrid Brandstetter, geschäftsführender Vorstand des Kinderschutzbundes in Bad Kreuznach durch unsere Clubpräsidentin Manuel Fischer.

 

 

------------------------

 

 

Spende für das Brückenprojekt des Kinderschutzbund - Bad Kreuznach

 alt

 

Im Rahmen seines Engagements für Kinder und Jugendliche unterstützt unser Soroptimist Club Nahetal in diesem Jahr wieder ein wunderbares Projekt zur Integration.

„Die Spende wird für das Brückenprojekt eingesetzt“, berichtet Jürgen Ruß, Vorstand des Kinderschutzbundes Bad Kreuznach dankbar. In der „Zentrale“ des Kinderschutzbundes am Eiermarkt 6 wird unter anderem jungen Müttern aus Flüchtlingsfamilien zwei Mal pro Woche ein Sprachkurs mit Kinderbetreuung angeboten. Die Kurse werden von einer Doktorin aus Mainz geleitet, die selbst aus Syrien stammt.

Da kann man schon stolz sein, wenn man Soroptimistin sein darf“, strahlt Conny Scholle bei der Übergabe des symbolischen Schecks in Höhe von 1000 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund Bad Kreuznach zufrieden.

 
Zum Anfang